15.12.2017

Fr, 15.12. Adventsabend bei Spekulatius und Tee

Martin von Tours, der Namenspatron Luthers

15.12., 19.30 Uhr: Gemeindesaal der Evangelischen Luthergemeinde: Martin Luther wurde am 10. November 1483 in Eisleben geboren, vermutlich am nächsten Tag getauft und erhielt dabei den Namen des Tagesheiligen. Während evangelische Christen in diesem Jahr das 500. Reformationsjubiläum begangen haben, gedachten die katholischen Glaubensgeschwister des 1700. Geburtstags ihres heiligen Martin. Was liegt da näher, als in ökumenischer Verbundenheit sich mit Martin von Tours, dem Namenspatron Luthers, zu beschäftigen?

Innerhalb des diesjährigen Adventsabends der Evangelischen Erwachsenenbildung Worms-Wonnegau geht es zunächst um die historische Gestalt des Martin von Tours, der sich in jungen Jahren dem Christentum zuwandte und nach seinem Militärdienst und dem Leben als Mönch zum Bischof von Tours gewählt wurde. Darüber hinaus werden die mit seiner Person zusammenhängenden Legenden erinnert. Die bekannteste ist sicher die von der Mantelteilung. 

Schließlich soll aber auch das mit dem heiligen Martin verknüpfte Brauchtum zu seinem Recht kommen, das oft ökumenisch gepflegt wird. Über die Konfessionsgrenzen hinweg steht Martin von Tours mit seiner Barmherzigkeit für ein Christentum, das den Menschen dient, insbesondere den Armen und den unserer Hilfe Bedürftigen. 

Kantor Christian Schmitt gestaltet in bewährter Weise den Adventsabend musikalisch. Pfarrerin Dorothea Zager und Prof. Dr. Werner Zager werden durch das Programm führen und für den äußeren Rahmen (wie Spekulatius und Tee) sorgen. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

PDF-Download der Meldung
Zettel-Advent.pdf (176 Kbyte)