EKHN.TV


Videos und Audio-Slideshows mit spannenden Geschichten aus Hessen und Nassau. Hier geht's zu EKHN.TV

25.06.2018

Nicht alleine sein - den eigenen Trauerweg finden

Ökumenische Hospizarbeit Rhein-Selz e.V. bietet siebenwöchige Trauergruppe ab September

Verlust und endgültige Trennung gehören zum Leben. Für die Zurückbleibenden gerät das ganze Leben aus den Fugen, vieles bleibt stehen. Alle Gefühle sind gedämpft, Lebensperspektiven zerbrochen… Nichts verdrängen, sondern an Durchlebtem wachsen – ohne zu vergessen. In einem geschützten Rahmen mit maximal acht Personen bietet die Ökumenische Hospizarbeit Rhein-Selz e.V. ab dem 11. September unter dem Titel „Nicht alleine sein – den eigenen Trauerweg finden“ Trauernden die Möglichkeit, ihre Trauererlebnisse zu verarbeiten. Unter der Anleitung von ausgebildeten Trauerbegleitern trifft sich die Gruppe an insgesamt sieben Abenden jeweils dienstags von 19 bis 21 Uhr. Der Ort stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest.

Das Angebot richtet sich an alle Betroffenen, unabhängig von Alter, Geschlecht, Familienstand und Religion. Kosten entstehen den Teilnehmenden keine. Neben dem Gruppenangebot bietet der Hospizverein zeitlich begrenzt auch Trauereinzelbegleitung an.

Beginn der siebenwöchigen Trauergruppe: Dienstag, 11. September 2018

Treffpunkt: jeweils dienstags, 19 bis 21 Uhr

Weitere Informationen und verbindliche Anmeldungen an:

Ökumenische Hospizarbeit Rhein-Selz e.V., Telefon: 06133 571765, E-Mail: info@hospiz-rhein-selz.de oder im Internet unter www.hospiz-rhein-selz.de.