EKHN.TV


Videos und Audio-Slideshows mit spannenden Geschichten aus Hessen und Nassau. Hier geht's zu EKHN.TV

06.10.2017

Auf neuen Wegen

Wechsel nach neun Jahren: In einem festlichen Gottesdienst verabschiedet die evangelische Kirchengemeinde Dexheim-Schwabsburg Pfarrer Michael Riedl

Voll besetzt war sie, die evangelische Kirche in Dexheim. Nicht enden wollte der Zustrom an Gästen zum feierlichen Verabschiedungsgottesdienst von Michael Riedl, Pfarrer der Kirchengemeinde Dexheim-Schwabsburg. Stühle und Bänke wurden hinzugestellt, selbst auf der Empore waren alle Plätze belegt.

„Weise mir, HERR, deinen Weg...“

Hinter dem Altar, auf Großleinwand projiziert, ein Bild - zu sehen ein langer Weg, mitten im Wald. „Weise mir, HERR, deinen Weg...“ war zu lesen. „Ein Sinnbild für neue Wege“, so der Pfarrer, mit Blick auf das Vergangene aber auch auf das Neue. Mit dem Motto des Psalms 86,11 hieß der beliebte Seelsorger die Gemeinde herzlich willkommen und bedankte sich bei allen, die seinen bisherigen Weg geteilt und begleitet hatten. Den eigenen Weg Gott anzuvertrauen, dies sei für ihn eine Grundmotivation im Leben, wohin einem auch der Weg führen möge – für den Pfarrer und seine Frau schon bald in das Nachbardekanat Alzey: Nach einer dreimonatigen Studienzeit wechselt der Theologe zum 1. Januar 2018 in die Kirchengemeinde Gundersheim / Hangen-Weisheim / Hochborn.

„Sei gesegnet und begleitet“, mit diesen Worten verabschiedete Michael Graebsch, Dekan des Evangelischen Dekanates Oppenheim, Pfarrer Michael Riedl aus seinem Dienst in der Kirchengemeinde Dexheim-Schwabsburg. Nach neun Jahren hieß es für den Theologen nun Abschied nehmen von Gemeindemitgliedern, Kirchenvorständen, Kindern und Konfirmanden sowie von den zahlreichen Gruppen und Kreisen, die in den vergangenen Jahren im Rahmen der Gemeindeentwicklung gewachsen waren. Sie alle waren gekommen, um einen letzten gemeinsamen Gottesdienst mit „ihrem“ Pfarrer zu feiern. Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst vom evangelischen Kirchenchor Dexheim, Pfarrer Gerhard Fitting an Klavier und Orgel sowie von den Kindern der Kindertagesstätte Dexheim und des Kindergottesdienstes.

Neue Impulse gesetzt

Alles Gute und Gottes Segen in der neuen Gemeinde, wünschte Reichhard Naab aus dem Kirchenvorstand Schwabsburg. Pfarrer Riedl habe viele geistliche Impulse gesetzt, ergänzte Beate Sieg aus dem Kirchenvorstand Dexheim, und neue Formen, wie die Gottesdienste „anders“, entwickelt. Impulse, die die Kirchengemeinde bis heute prägen und weiterhin einen festen Platz im Gemeindeleben haben werden. Zudem etablierte der Theologe in seiner neunjährigen Amtszeit verschiedene Gruppen und Hauskreise, lud zu Gemeindefahrten und ökumenischen Veranstaltungen ein oder organisierte Studientage mit dem Kirchenvorstand - zum Austausch in Glaubensfragen und um neue Ideen für die Gemeinde zu entwickeln.

„Ohne Mitarbeiter jedoch, die 'mitziehen', die die Gemeinde mittragen, ist Gemeindearbeit nicht möglich“, resümierte Pfarrer Riedl, dem der Zusammenhalt in der Gemeinde stets ein Anliegen war. Sein besonderer Dank gelte daher auch der Gemeindeleitung, die seine andere Art zu predigen oder Gottesdienste zu feiern, mitgetragen habe. Ob Gottesdienste in der Kita, Schuleingangsgottesdienste oder Jugendhauskreise – für die Kinder und Jugendlichen in der Gemeinde setzte er sich gerne ein. Und so fanden sich über 20 Kinder und Jugendliche der Kita Dexheim und dem Kindergottesdienstkreis vor dem Altar ein, um gemeinsam zu singen und Abschied zu feiern. „Nun weiß ich gerade auch nicht mehr, wie es im Gottesdienst weiter geht“, schmunzelte der Theologe sichtlich gerührt.

Schwungvolle Bildergalerie zum Abschied

Trotz aller Wehmut ging es fröhlich weiter. Für die zahlreichen Dankes- und Abschiedsworte gab es Applaus, statt aus Gesangbüchern sang die Gemeinde anhand auf Leinwand projizierter Liedtexte. Viele persönliche Geschenke, begleitet von herzlichen Glück- und Segenswünschen, nahm der Seelsorger entgegen. „Scheinbar trennen sich Wege“, resümierte Dekan Graebsch, drei Wege jedoch würden alle Menschen begleiten: Der Lebensweg von Geburt bis zum Tod, der Weg durch die Zeit und der Weg Gott entgegen. „Wir freuen uns, wenn sich unsere Wege wieder treffen.“ Der Dekan dankte Pfarrer Riedl für seinen Einsatz, seine Gaben und sein Wirken in der Kirchengemeinde und wünschte ihm für seinen Lebensweg in Gundersheim neue Kraft und Ideen.

Mit einer schwungvollen Bildergalerie, begleitet von einer rockigen Variante des Gesangbuchliedes „Befiehl du deine Wege“, ging der Gottesdienst zu Ende. Die Fotos zeigten den Pfarrer mitten im Gemeindeleben und leiteten den anschließenden Umtrunk im Pfarrgarten ein. Bei strahlendem Sonnenschein bot sich so die Gelegenheit zum persönlichen Gespräch.

Fotos: eöa/Leone