30.04.2017

So, 30.04. „Gottesdienst 2.0“ in Ingelheim

Twitter & Co machen interaktiven Gottesdienst möglich

Außergewöhnlich und ein bisschen experimentell verspricht ein Gottesdienst am 30. April um 10.30 Uhr in der Evangelischen Versöhnungskirche in Ingelheim-West zu werden. Vikar Simon Wiegand wird im Rahmen der Ingelheimer Schöpfungswoche zusammen mit einem Team der Gemeinde einen interaktiven Online-Gottesdienst gestalten. Der Clou an diesem „Gottesdienst 2.0“: Sowohl in der Kirche als auch über eine Videoübertragung im Internet kann der Gottesdienst verfolgt und mitgefeiert werden. Internet, Twitter und WhatsApp werden es möglich machen, dass auch jemand, der nicht vor Ort mit dabei ist, sich am Gottesdienstgeschehen beteiligen kann. Damit gehört die Versöhnungskirchengemeinde innerhalb der EKHN zu den Vorreitern in Punkto Nutzung der virtuellen Kommunikation für den Gottesdienst. Einen ersten Online-Gottesdienst dieser Art feierte bisher nur die Friedensgemeinde in Eppertshausen. Dort versammelten sich immerhin etwa 70 „Besucher“ vor dem heimischen Rechner bzw. vor dem Smartphone, um den Gottesdienst zu verfolgen. Auf die Umsetzung in der Ingelheimer Versöhnungskirche darf man jedenfalls gespannt sein. Nähere Informationen finden Interessierte auf der Internet-Seite www.versoehnungskirche-ingelheim.de/schoepfungswoche/