EKHN.TV


Videos und Audio-Slideshows mit spannenden Geschichten aus Hessen und Nassau. Hier geht's zu EKHN.TV

13.07.2017

„Projektchor Reformation“ zum Luther-Jubiläum mit Pauke und Trompete

Stimmbildung lässt auch Ungeübte auf ihre Kosten kommen

Viele kennen Martin Luther, wenn es um die Kirchenmusik geht, zwar als Schöpfer uns heute sehr geläufiger Kirchenlieder, aber wer weiß schon, dass er selbst ein geübter Sänger und Lautenspieler war, dass er im Stil seiner Zeit komponieren konnte und auch mit den Werken der wichtigsten Komponisten des 15. und frühen 16. Jahrhunderts vertraut war. Was liegt also näher, den großen Reformationsgottesdienst des Evangelischen Dekanates Ingelheim in der Gensinger Kirche und das am gleichen Tag stattfindende Kirchenkonzert in der Binger Johanneskirche, am 31.10.2017, mit viel Musik zu begleiten. „Es soll richtig schön festlich werden“, plant Dekanatskantor Norbert Gubelius, der für den musikalischen Part der Reformationsfeierlichkeiten in Bingen und Gensingen verantwortlich zeichnet, „mit Orgel, Trompete und Pauke“. Und dazu soll natürlich auch gesungen werden. Ein guter Anlass, einen Projektchor auf die Beine zu stellen. Der Beginn der Proben ist der 23. August 2017 um 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr im Gemeindehaus in Gensingen. Von da an will man sich unter der Chorleitung von Norbert Gubelius jeden Mittwoch treffen. „Eingeladen ist jeder, der gerne singt – auch diejenigen, die nicht geübt sind“, erklärt der Dekanatskantor. Denn in jeder Probe findet auch Stimmbildung statt. Außerdem ist in der Vorbereitungszeit an einem Samstag für alle Gensinger ProjektsängerInnen  ein Stimmbildungstag mit der Kirchenmuskerin und Stimmbildnerin Melanie Jäger-Gubelius geplant.